Lab Course: 3D-Bildbearbeitungstool mit OpenGL

Course

Description

In diesem Praktikum sollen verschiedene Bildbearbeitungsoperationen mit Hilfe von OpenGL implementiert werden.

Bildbearbeitung umfaßt Operationen wie z.B. Drehen um einen beliebigen Winkel, image warping, Kantenverstärkung, Filtern, perspektivische Verzerrung, special effects, etc. Obwohl moderne CPUs eine gewisse Unterstützung für solche Operationen bieten, dauern diese immer noch relativ lange. Der Industrie-Standard OpenGL bietet hier vielfältige Möglichkeiten, diese Operationen interaktiv (quasi ``auf einen Schlag'') und mit einfachen Mitteln durchzuführen. Insbesondere bei Operationen, die inhärent drei-dimensional sind, benötigen die klassischen Bildbearbeitungstools sehr lange, wohingegen eineImplementierung in OpenGL interaktive Update-Raten ermöglicht.

Die Idee dieses Praktikums ist, in jeder Gruppe eine oder mehrere (je nach Größe der Gruppe) Bildbearbeitungsoperationen zu implementieren, und diese am Ende in ein gemeinsames Bildbearbeitungstool zu integrieren. Eine Gruppe kann auch eigene Operationen vorschlagen.

Die Abteilung II ist z.Z. dabei, ein Praktikumslabor mit Graphik-PCs einzurichten. Leider wird dies erst im Laufe des Wintersemesters abgeschlossen sein, so daß die Teilnehmer vorerst auf private PCszurückgreifen müßten.

Voraussetzungen: Informatik I, Lineare Algebra I

Vorbesprechung: Mo., 16. Juli 2001, 12:00, Raum N202

Zahl der Plätze: 24

Documents

Links