Lecture: Virtuelle Realität

Course

  • Lecturer(s):
  • Start: Erste Semesterwoche
  • Dates: Mi. 11:00 – 13:00, N 202
  • Curriculum: Diploma (Graduate)
  • Diploma Area: B

Description

Virtuelle Realität (VR) ist ein Teilgebiet der Computer Graphik, das neuartige Eingabegeräte, intuitive und direkte Interaktion, Immersion, Echtzeit-Rendering und Echtzeit-Simulation befaßt. VR hat sich inzwischen in verschiedenen Anwendungsbereichen durchgesetzt, u.a. im Automobil- und Flugzeugbau. In dieser Vorlesung werden zunächst verschiedene Ein- und Ausgabegeräte vorgestellt. Anschließend werden Algorithmen erläutert, um die Daten dieser Geräte zu verarbeiten und für die Interaktion zur Verfügung zu stellen. Anschließend werden Basis-Techniken vorgestellt, um mit virtuellen Welten interagieren zu können. Ein wichtiger Aspekt in virtuellen Welten ist die Echtzeit-Simulation von Objekt-Verhalten. Dazu wird eine sehr schnelle Kollisionserkennung benötigt. Deswegen werden verschiedene Algorithmen dazu vorgestellt und bewertet. Um virtuelle Welten zu beleben, müssen Objekte autonomes Verhalten zeigen. Hierfür werden verschiedene Konzepte und Ideen besprochen. Damit virtuelle Welten erlebt werden können, müssen diese natürlich zuerst erstellt werden. Dies ist meistens nicht trivial. Deswegen wurden verschiedene Konzepte entwickelt, um dieses Problem zu lösen. Diese werden anhand der Aufbereitungs-Pipeline besprochen. Abschließend werden verschiedene Anwendungsbeispiele für VR vorgestellt.

Slides

Additional Documents

Diese Folien, Skripte und sonstigen Unterrichtsmaterialien dürfen nur für den privaten Gebrauch im Rahmen dieser Vorlesung benutzt werden.