Lecture: Virtuelle Realität

Course

  • Lecturer(s):
  • Start: 23. April 2003
  • Dates: Mi. 15:00-17:00, N 328
  • Curriculum: Diploma (Graduate)
  • Diploma Area: B

Description

Virtuelle Realität (VR) ist ein Teilgebiet der Computer-Graphik, das sich mit neuartigen Eingabegeräten, intuitiver und direkter Interaktion, Immersion, Echtzeit-Rendering und Echtzeit-Simulation befaßt. VR hat sich inzwischen in verschiedenen Anwendungsbereichen durchgesetzt, u.a. im Automobil- und Flugzeugbau. Außerdem lassen sich viele Problemlösungen auch im Bereich der Computerspiele anwenden.

In dieser Vorlesung werden zunächst grundlegende Methoden und Algorithmen vorgestellt. Anschließend werden Themen behandelt, die für ein komplexes VR-System relevant sind (z.B. Objekt-Verhalten, Kollisionserkennung, akustisches Rendering, etc.).

Aus dem Inhalt:

  • Einführung, Begriffe, Immersion
  • VR-Geräte, Displays, Tracking, Sonstige, Software-Integration
  • Stereo-Rendering
  • Korrektes Rendering: Tracking-Korrektur, Filterung, Rendern mit konstanter Framerate
  • Grundlegende Interaktion: Gestenerkennung, Navigation, Selektion, Greifen, Menüs
  • Komplexe Interaktion: World-in-Miniature, Action-at-a-Distance, Computer-Vision-basiert
  • Kollisionserkennung: BBox-Pipeline, konvexe Objekte, hierarchische Kollisionserkennung
  • Force-Feedback: Rendering von Kräften
  • Akustisches Rendering
  • Autonome Agenten
  • Anwendungen

Voraussetzung: Einführung in die Computergraphik.

Prüfungsmöglichkeiten: Bei Prof. Klein

Slides

Diese Folien, Skripte und sonstigen Unterrichtsmaterialien dürfen nur für den privaten Gebrauch im Rahmen dieser Vorlesung benutzt werden.

Literature

  • Kay M. Stanney (Ed.): Handbook of Virtual Environments Lawrence Erlbaum Associates, 2002
  • William R. Sherman, Alan B. Craig: Understanding Virtual Reality Morgan Kaufmann, 2002