DURAARK - Durable Architectural Knowledge

Abstract

Details

Beschreibung

Die Langzeitarchivierung von architektonischen Gebäudedaten ist von entscheidender Bedeutung. Sei es um die rechtlichen Verpflichtungen aller Beteiligten (z.B. Designer, Ingenieure, etc.) sicherzustellen, das kulturelle Erbe zu bewahren, Sicherheitsvorkehrungen zu gewährleisten oder um die Wiederverwertbarkeit von Design und ingenieurwissenschaftlichen Lösungen zu ermöglichen.

Der aktuelle Paradigmenwechsel weg von analogen 2D Plänen und maßstabgetreuen Modellen hin zu 3D Daten stellt insbesondere den Bereich der Langzeitarchivierung vor neue Herausforderungen. Momentan existieren keine Lösungen, die für das breite Spektrums von 3D Architekturdaten  eine sichere und effiziente Langzeitarchivierung bieten, die allen Anforderungen von öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken und Archiven als auch denen der Wirtschaft genügt.

Innerhalb des DURAARK Projektes wird diese Herausforderung durch die Entwicklung speziell auf das Gebiet von 3D-Inhalten zugeschnittenen Werkzeugen angegangen. Die Nutzung der Daten auch in der Zukunft wird durch die inhaltliche Erschließung mittels konsistenter und zuverlässiger Metadaten gewährleistet. Erstmals wird das komplette Spektrum von 3D Architekturinhalten angefangen bei 3D Punktwolken bis hin zu ausführlich annotierten 3D BIM (Building Information Modeling) Modellen abgedeckt.

Aufgaben der Universität Bonn

Die Aufgaben der Arbeitsgruppe Bonn innerhalb von DURAARK umfassen folgende Punkte:

  • Dokumentation des sich verändernden Zustands eines Gebäudes
  • Registrierung von Repräsentationsformen unterschiedlicher semantischer Niveaus wie Punktwolken und BIM Modelle um den Transfer von Struktur und Semantik zu ermöglichen
  • Erkennung von wichtigen Formen und Strukturen in Gebäuden, für die nur Repräsentationen von niedrigem semantischen Niveau vorliegen.
  • Entwicklung von Algorithmen zur Punktwolkenkomprimierung die den Anforderungen an Langzeitarchivierung gerecht werden

Publikationen

 
Sander Münster, Mieke Pfarr-Harfst, Piotr Kuroczynski und Marinos Ioannides (Editoren)
Jakob Beetz, Ina Blümel, Stefan Dietze, Besnik Fetahui, Ujwal Gadiraju, Martin Hecher, Thomas Krijnen, Michelle Lindlar, Martin Tamke, Raoul Wessel und Ran Yu
chapter 3, Springer International Publishing, LNCS - 3D Research Challenges in Culutral Heritage II, Okt. 2016
 
Martin Tamke, Henrik Leander Evers, Mateusz Zwierzycki, Raoul Wessel, Sebastian Ochmann, Richard Vock und Reinhard Klein
To appear in Proceedings of the IASS Annual Symposium 2016 'Spatial Structures in the 21st Century', Tokyo, Japan, Sept. 2016
 
Martin Tamke, Mateusz Zwierzycki, Henrik Leander Evers, Sebastian Ochmann, Richard Vock und Raoul Wessel
In proceedings of the 34th eCAADe Conference, Oulu, Finland, pages 643-651, Aug. 2016
 
In: Computers & Graphics (Feb. 2016), 54(94-103)
 
In proceedings of IEEE/RSJ International Conference on Intelligent Robots and Systems (IROS), 2015
 
Thomas Krijnen, Jakob Beetz, Sebastian Ochmann, Richard Vock und Raoul Wessel
In proceedings of 22nd EG-ICE International Workshop, Juli 2015
 
In proceedings of Vision, Modeling & Visualization, The Eurographics Association, Okt. 2014
 
Martin Tamke, Ina Blümel, Sebastian Ochmann, Richard Vock und Raoul Wessel
In proceedings of Fusion - 32nd International Conference on Education and research in Computer Aided Architectural Design in Europe, Northumbria University, pages 557-566, Northumbria University, Sept. 2014
 
In proceedings of EUROGRAPHICS Workshop on 3D Object Retrieval (3DOR 2014), Strasbourg, France, Apr. 2014
 
Dissertation, Universität Bonn, Feb. 2014
 
In proceedings of GRAPP 2014 - International Conference on Computer Graphics Theory and Applications, Lisbon, Portugal, SCITEPRESS, Jan. 2014
 
Stefan Dietze, Jakob Beetz, Ujwal Gadiraju, Georgios Katsimpras, Raoul Wessel und René Berndt
In proceedings of 3rd International Workshop on Semantic Digital Archives (SDA 2013), Valetta, Malta, Sept. 2013